Forum Seele und Astrologie
Lösungsorientierte Beratung und Coaching - Vorträge - Seminare

Forum Übersicht

Eine (Weihnachts-)Geschichte über das Leben


Verfasst von Susanne und Ferdinand Heindl
Lösungsorientierte Beratung und Coaching,
Vorträge, Seminare, ThemenAbende

www.f-s-a.at   Tel: +43 (0)699 116 280 18   ZVR-Zahl 778443143


Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir möchten euch gerne für das Viele und das Gute und die damit verbundene Fülle danken. Und wie bereits in den vergangenen Jahren, wenn die Zeit reif war, ergab sich wie von selbst zu Ehren des Weihnachts-Mysteriums eine Geschichte wie die folgende, die wir gerne mit euch teilen möchten.

Eine (Weihnachts-)Geschichte über das Leben ...

Unsere Katze Lily ist ein ziemlich anhängliches Katzenmädi und »spricht« viel mit uns. Ebenso kann sie nicht lange alleine in einem Zimmer sein. Inzwischen sind uns einige ihrer Maunzer und ebenso diese unbeschreiblichen kombinierten Knurr- und Maunzlaute vertraut. Wir wissen dann, ob Lily Futter, Aufmerksamkeit, spielen, oder einfach nur gehalten und gestreichelt werden möchte. Und wenn mal wieder der grosse Feind, der Staubsauger, aus dem Abstellraum geholt wird, läuft Lily mit gänzlich anderen Klage- und Schimpflauten durch die Wohnung, sucht sich ein Versteck oder flüchtet zu Herrchen auf den Arbeitstisch und kuschelt sich in seine Arme.

Das war sozusagen die Vorrede. Lily ist unsere dritte Katze und sie nimmt für sich ein besonderes Herumgetragen wollen (zumindest bei ihrem Herrchen) in Anspruch. Ich nehme sie rauf und Lily lungert auf meinem Arm (wie ein Tiger auf einem Ast). Und wir stupsen dann mit unseren Köpfen und sie schmiegt sich an mich. Und dann gehen wir durch die Wohnung. Und ich sag zu ihr: Schau mal Lily, das ist unsere Wohnung, die gehört zu unserem Leben. Und dann schauen wir zum Fenster raus und ich sag, schau, das ist unser kleiner Garten, auch der gehört zu unserem Leben. Und da drüben im Wohnzimmer sitzt dein geliebtes Frauchen, meine geliebte Susanne, die gehört auch zu unserem Leben.

Und dann tauchte plötzlich die Frage auf: Habe ich mein Leben mit allem was dazugehört (was war und was derzeit ist) bereits genommen? Oder hadere ich mit diesem meinem Leben? Ohne all die Tiefen und Höhen in meinem Leben wäre ich heute nicht da, wo ich bin!

Ein ganz liebes Danke an Dr. Peter Orban, der wie so oft »Geburtshelfer« für Geschichten in meiner Seele war und ist. Viele meiner Texte und Geschichten gäbe es sonst nicht.

Und auf das getigerte Familienmitglied darf natürlich nicht vergessen werden! Lily, die sich liebevoll in unsere Herzen geschlichen hat und uns täglich so viel Wärme und Liebe schenkt. Und uns zum Lachen bringt. Lily, die einfach da ist und fühlt, ob es uns gut geht oder nicht. Die sich dann mit einem leisen Miau zu dem kuschelt, dem es im Moment nicht so gut geht.

Es hat den Anschein, als würde uns dieses kleine Wesen verstehen, und uns mit ihrem leisen Schnurren bei unserer Traurigkeit helfen. Dass die Traurigkeit da sein und auch wieder gehen darf. Das ist Lily. Eigentlich heisst sie ja Lady Lily, aber davon hält sie nicht viel, sie ist halt ein geborener Rabauke mit einer grossen weiten Seele für uns Zweibeiner.

Na dann ... Friede auf euren Wegen. (Wenn´s auch ein bisschen antiquiert klingt, aber für mich etwas Einzigartiges und Grosses). Hat der Mensch Frieden, gelingt ihm sein Leben. Und was gäbe es wertvolleres?

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten, heiteren Jahreswechsel wünschen
Susanne und Ferdinand Heindl


© Ferdinand J. Heindl, 2014